Die Amaryllis: beliebte Blume im Dezember

Amaryllis-verschenken

Ursprünglich stammt die Zwiebelblume aus Südafrika und als Saisonblume im Winter bekannt. Außerdem ist die Amaryllis aus under dem Namen Ritterstern bekannt, der gut zur Blüte passt. Sie blüht sternförmig, in den Farben rot, weiß oder zweifarbig. Hier ein paar Fakten: 

  • Herkunft: Südafrika
  • Farben: Weiß, Rot, Rosa, Gelb
  • Symbolik: Stolz und Anmut

Wenn Sie also Geburtstagssträuße im Dezember verschicken möchten, darf die Amaryllis genauso wenig fehlen wie im Blumenstrauß zu Weihnachten. Mit großen Blüten, strahlt sie sternförmig in jedem Blumenstrauß stolz hervor. 

Pflegetipps: Amaryllis als Schnittblume

Damit die hübsche Weihnachtsblume sich in der Vase besonders lange hält, hier ein paar Tipps zur Blumenpflege. Sie soll halten in der Vase, bis zu 14 Tage! Es hilft, wenn Sie regelmäßig das Wasser wechseln. Bitte nicht zu viel Wasser in die Vase geben, ansonsten kann der Stiel aufweichen. 

Eine kühle Raumtemperatur von ca. 20 Grad kann die Amaryllis gut leiden. Helfen Sie der Blume und platzieren Sie sie nicht zu nah an einem Heizkörper. Damit vermeiden Sie, dass die frisch abgeschnittenen Stielenden sich von unten her aufrollen. 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.