Pflegetipps - hier erfahren Sie alles über frische Blumen

Erfahren Sie hier wie Ihre Blumen länger frisch bleiben. 

  1. Eine saubere Vase
  2. Frischhaltemittel hilft
  3. Sorgen Sie für eine Topform
  4. Schräger Anschnitt
  5. Der optimale Standort
  6. Wasser - täglich frisch
  7. Halte Abstand vom Obst

Eine saubere Vase

Sobald Sie einen Blumenstrauß gekauft oder als Geschenk erhalten haben, werden Sie ihn zuerst in eine Vase stellen wollen. Achten Sie darauf, dass das Gefäß von innen wirklich rein ist. Sauber genügt hier meistens nicht aus. So ist sichergestellt, dass Bakterien, die für ein zeitiges Welken verantwortlich sind, keine Chance haben. 

In allen Lebenssituationen leistet die Geschirrspülmaschine gute Dienste, so auch bei einer Vase. Sollte die Vase allerdings sehr kostbar sein oder aus anderen Gründen nicht für die Spülmaschine geeignet sein, sollte sie vorab per Hand ausgewaschen werden. Ihr Blumenstrauß kommt einem Metallgefäß besser zur Geltung? Dann nutzen Sie bitte einen Einsatz aus Glas oder Kunststoff. 

Frischhaltemittel für Ihre Blumen

Es hat sich gezeigt, dass Frischhaltemittel sich für die Frische der Blumen bewährt haben. Vor allem im Sommer sollte die Zugabe zum Einsatz kommen.

Das mitgelieferte Frischhaltemittel versorgt die Schnittblumen und das Grün mit wichtigen Nährstoffen und verhindert zusätzlich das Bakterienwachstum. Bitte greifen Sie nicht auf sogenannte Hausmittelchen, wie etwa Aspirintabletten oder reinem Zucker zurück. Diese schaden eher als dass sie Ihnen etwas nutzen. Verwenden Sie stets das mitgelieferte Frischhaltemittel, dass Sie von unseren Floristen erhalten.

 Sorgen Sie für eine Topform

Auch wenn der Blumenstrauß lockerer zur Geltung kommt, sollten Sie auf keinen Fall die Bindestelle öffnen. Sie fragen sich, warum das wichtig ist? Bleibt diese geschlossen, bleibt der Blumenstrauß länger in Form – was Frische und Aussehen angehen.
Stattdessen entfernen Sie Blätter, die ins Wasser ragen und einzelne, bereits abgeblühte Blumen. Tun Sie es nicht, wird der Welk-Prozess beschleunigt.

Schräger Anschnitt

Schneiden Sie mit einem scharfen Messer die Stielenden schräg an, bevor der Blumenstrauß in die Vase gestellt wird. Wichtig: Eine Schere würde hier keinen besonders guten Dienst leisten. Sie quetscht die Stiele zusammen und so können die Stiele kein Wasser mehr aufnehmen.

Der Optimale Standort

Wählen Sie für Ihre Schnittblumen stets einen optimalen Standort. Dieser ist wichtig, damit Ihre Blumen länger Freude bereiten. Dabei sollte kein Platz an der Sonne gewählt werden. Dadurch würden die Blumen mehr Wasser verdunsten, als sie über den Stiel aufnehmen könnten. Um das Welken nicht zu beschleunigen, sollten Sie außerdem Zugluft verhindern. Optimal ist Schatten und ein leicht kühles Plätzchen

Wasser – täglich frisch bitte

Ganz besonders an warmen Sommertagen muss auf den Wasserstand in der Vase geachtet werden. Der senkt sich schneller als man denkt, da Sommerblumen sehr durstig sind. Wenn es draußen heiß ist, wäre es gut, wenn Sie das Wasser in der Vase täglich wechseln. Außerdem das Gefäß von innen reinigen und Frischhaltemittel dazu geben.

Blumen: haltet Abstand vom Obst

Nicht immer ist Obst gesund, was für uns Menschen ein Vitaminkick ist, ist für Schnittblumen alles andere als gut. Reifem Obst entströmt Ethylen, welches für ein schnelles Reifen bei Blumen sorgt. Reifes Obst und auch Rauchen in der Nähe des Blumenstraußes sorgen für ein schnelleres Welken. Daher, bitte unbedingt vermeiden.

Jetzt Kontakt aufnehmen
Die mit einem Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.
Datenschutz*